Suche

Wer ist online

Wir haben 65 Gäste online

Statistiken

Seitenaufrufe : 285695
Kleinwächters gewinnen "High Forest"... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 16. November 2009 um 11:45 Uhr

Eine tolle Show wurde den Zuschauern des High Forest Rallyefestivals bei weniger tollem Wetter.....

Kleinwächter

geboten. Die 80 Starter konnten die Rallye im trockenen Fahrzeug geniessen, die Zuschauer mussten im  pünktlich zur WP 1 einsetzenden Regen ausharren. Bei dieser Wetterlage war klar, dass der Sieg nur für einen "Allradler" infrage kommen würde.

 

Da noch Nachnennungen zu verzeichnen waren, erweiterte sich der Favoritenkreis um die Teams Zimmer/Stumpf (Audi S 2) sowie "den Kleinwächters" (Ford Sierra Cosworth).

Einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg fuhren das Ehepaar Kleinwächter auf dem betagten Ford Sierra Cosworth nach Hause. Alle 5 Bestzeiten gingen auf Ihr Konto. Rainer Keck auf dem EVO 6 konnte gut mithalten, musste jedoch in WP 4 wegen "Baumkontakt" aufgeben.

Mit 30,4 Sekunden Rückstand belegte Rudi Hachenberg auf dem EVO IX den zweiten Gesamtrang. Weitere 10 Sekunden dahinter auf dem 3. Platz: das Team Rainer Noller/Uwe Walz auf dem EVO 8.

Pech hatten die zwei mitfavorisierten Teams Steve Zimmer/Kai Stumpf (defekter Turboschlauch) und die Vorjahressieger Wilfried Brunken/Manuela Dietrich (2 platte Reifen).

Bester Fronttriebler waren das spektakulär fahrende Ehepaar Schultz auf dem bekannten D-Kadett auf Gesamtrang 7, was gleichzeitig auch den Sieg in der Klasse H 14 bedeutete.

Eine Augenweide waren wieder einmal die zahlreich vertretenen BMW 318 is, allen voran die "Wahnsinnigen" der Sonnental-Truppe. Enttäuschend hingegen fuhr das Team aus Belgien, Hoendervangers/Grooten auf dem EVO X. Sie liefen nur 6 Sekunden vor dem VW Golf-Team Goldblohm/Sommer auf Gesamtrang 8 ein. Da hatte man sich mehr versprochen...

Schnellstes 318is-Team waren Jörg Dörre/Vanessa Vogt, die einen sensationellen 10. Gesamtrang nach Hause fuhren. Natürlich gewannen die Beiden auch die Klasse F 2005/N3.

 

Die Top-Ten:

 

1.   Kleinwächter/Kleinwächter...Ford Sierra Cosworth

2.   Hachenberg/Neidhöfer...Mitsubishi EVO 9

3.   Noller/Walz...Mitsubishi EVO 8

4.   Reiland/Reiland...Mitsubishi EVO 4

5.   Mangold/Steller...Mazda 323 GT-R

6.   Karlsson/Kropp...Audi TT

7.   Schultz/Schultz...Opel Kadett D

8.   Hoendervangers/Grooten...Mitsubishi EVO X

9.   Goldblohm/Sommer...VW Golf GTI 16 V

10. Dörre/Vogt...BMW 318 is

Die Klassensieger:

 

H 16..........Kleinwächter/Kleinwächter (Ford Sierra Cosworth)

F 2005/N5..Hachenberg/Neidhöfer (Mitsubishi EVO 9)

H 14..........Schultz/Schultz (Opel Kadett D)

F 2005/N3..Dörre/Vogt (BMW 318 is)

F 2005/N4..Tabbert/Prosser (BMW 325 ix)

CTC 23......Schulz/Schulz (Ford Escort BDA)

G 21.........Path/Path (Audi Coupé S 2 Quattro)

G 19.........Becker/Karbaum (Audi coupé Quattro)

H 13.........Graeff/Brück (Toyota Corolla AE 86)

H 12.........Schmidt/Schmidt (Fiat Cinquecento)

 

 

 



Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. November 2009 um 13:01 Uhr